Processing force feedback effect commands involves classifying commands using software driver, processing systematic effects locally and simulated effects in main computer

Verfahren und System zum Verarbeiten von Kraftrückkopplungseffekten, die an einem Hauptrechner erzeugt werden, zur Wiedergabe an einer physischen Dialogvorrichtung

Abstract

The method involves coupling a device with a force feedback coupling actuator and a force feedback effect memory to the main computer (120), installing a software driver in the main computer to perform dialog with the application program (110), classifying force feedback effect commands using the driver into simulated and systematic effect categories and processing systematic effects locally and simulated effects in the main computer. Independent claims are also included for the following: a system for processing force feedback effect commands produced at a main computer for reproduction at a physical dialog device, a physical dialog device, a computer program product and a force feedback device.
Ein kostengünstiges Verfahren und System zum Verarbeiten von Kraftrückkopplungseffekten, die an einem Hauptrechner erzeugt werden, zur Wiedergabe an einer physischen Dialogvorrochtung durch Verlagern von viel der Kraftrückkopplungseffekt-Verarbeitung von der Vorrichtung zurück zum Hauptrechner und Durchführen von diesem in einer Weise, die Latenzeffekte oder die Last am Hauptrechnerprozessor nicht nachteilig beeinflußt. Dies wird durch eine neue Kombination von Software- und Hardwareverfahren erreicht. Insbesondere verwendet die Vorrichtungshardware eine kostengünstige Mikrosteuereinheit mit begrenzten Verarbeitungsfähigkeiten, einen minimalen Speicher und eine USB-Schnittstelle mit geringer Geschwindigkeit. Der kleine Speicher mildert auch den Bedarf für Pufferzuordnungen und Speicherverwaltung. Andererseits verläßt sich die Vorrichtungstreiber-Software, die sich im Hauptrechner befindet, auf den leistungsstarken Prozessor des Hauptrechners, um die Mehrheit der Effektverwaltung und -berechnung durchzuführen sowie alle komplexen Effektbefehle hoher Ebene in einen eindeutigen, kleinen und vereinfachten Satz von Befehlen niedriger Ebene umzusetzen, die periodisch aktualisiert und zur Wiedergabe zur Vorrichtung übertragen werden.

Claims

Description

Topics

Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

Patent Citations (0)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle

NO-Patent Citations (0)

    Title

Cited By (0)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle