Verfahren zum Abgleichen des Phasenregelkreises einer elektronischen Auswertevorrichtung sowie eine elektronische Auswertevorrichtung

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Abgleichen des Phasenregelkreises (10) einer elektronischen Auswertungsvorrichtung (8), die das Ausgangssignal einer Sensorvorrichtung (3) auswertet, insbesondere ein den Coriolis-Effekt nutzender Drehratensensor mit einer oszillierenden Masse, die bei der Einwirkung einer äußeren Drehrate auf die Sensorvorrichtung eine Auslenkung (DELTAx) erfährt und das Ausgangssignal ein Drehratensignal darstellt, wobei die elektronische Auswertungsvorrichtung (8) neben dem Phasenregelkreis (10) einen Regelkreis (20), wie insbesondere ein Quadraturregelkreis, aufweist und der Regelkreis mit einem Regler (22), der einen Eingang und einen Ausgang aufweist, sowie mit einem einen Eingang aufweisenden Modulator bzw. Mischer (23) versehen ist, dessen Eingang mit dem Ausgang des Reglers (22) in einer ersten elektrischen Verbindung steht. DOLLAR A Um den Prozentsatz hergestellter, jedoch nicht abgleichbarer Sensorvorrichtungen zu verringern, wird erfindungsgemäß vorgeschlagen, daß die erste elektrische Verbindung (RL_QH=0) zwischen dem Ausgang des Reglers (22) und dem Eingang des Mischers (23) getrennt und eine zweite elektrische Verbindung (RL_QH=1) zwischen dem Ausgang des Reglers (22) und dem Eingang des Mischers (23) herbeigeführt wird, wobei die zweite elektrische Verbindung unter Zwischenschaltung eines Abschwächungsglieds (42) erfolgt.
The invention relates to a method for adjusting the phase-locking loop (10) of an electronic evaluation device (8) which evaluates the output signal of a sensor device (3), especially a rotation rate sensor which uses the Coriolis effect, with an oscillating mass. In addition to said phase-locking loop (10), the electronic evaluation device (8) has a control loop (20), such as especially, a quadrature control loop. The control loop is provided with a controller (22) which has an input and an output, as well as with a modulator or mixer (23) which has an input, the input of said modulator or mixer having a first electrical connection to the output of the controller (22). The invention provides that in order to reduce the percentage of manufactured sensor devices that cannot be adjusted, said first electrical connection (RL QH=0) between the output of the controller (22) and the input of the mixer (23) is separated and a second electrical connection (RL QH=1) between the output of the controller (22) and the input of the mixer (23) is initiated, said second electrical connection incorporating the in-series connection of an attenuating mechanism (42).

Claims

Description

Topics

Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

Patent Citations (0)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle

NO-Patent Citations (0)

    Title

Cited By (11)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle
    DE-10248733-A1May 06, 2004Litef GmbhVerfahren zur elektronischen Abstimmung der Ausleseschwingungsfrequenz eines Corioliskreisels
    DE-10248733-B4October 28, 2004Litef GmbhVerfahren zur elektronischen Abstimmung der Ausleseschwingungsfrequenz eines Corioliskreisels
    DE-10248734-A1May 06, 2004Litef GmbhVerfahren zur elektronischen Abstimmung der Ausleseschwingungsfrequenz eines Corioliskreisels
    DE-10248734-B4October 28, 2004Litef GmbhVerfahren zur elektronischen Abstimmung der Ausleseschwingungsfrequenz eines Corioliskreisels
    DE-10248735-A1May 06, 2004Litef GmbhVerfahren zur elektronischen Abstimmung der Ausleseschwingungsfrequenz eines Corioliskreisels
    DE-10248735-B4October 28, 2004Litef GmbhVerfahren zur elektronischen Abstimmung der Ausleseschwingungsfrequenz eines Corioliskreisels
    US-7216525-B2May 15, 2007Litef GmbhMethod for compensation for a zero error in a coriolis gyro
    US-7231823-B2June 19, 2007Litef GmbhMethod for electronically adjusting the selective oscillation frequency of a Coriolis gyro
    US-7278312-B2October 09, 2007Litef GmbhMethod for electronic tuning of the read oscillation frequency of a coriolis gyro
    WO-2004090470-A1October 21, 2004Litef GmbhMethod for compensating a zero-point error in a vibratory gyroscope